Susanne Grütz

Susanne Grütz, eigentlich als Chanteuse bekannt, kann mühelos den enormen Gesangsdruck einer Rock-Frontfrau erzeugen, wobei immer noch genug Reserven für jazzige Phrasierungen bleiben. Fast lässig stemmt sie Nummern wie Bette Middlers Version von ›Beast Of Burden‹ oder Gloria Gaynors ›I Will Survive‹, an denen sich ihre semiprofessionellen Kolleginnen in aller Regel böse verheben. Ihre vokale Anatomie ist darüber hinaus mit einem handlichen Reibeisen ausgestattet, das sie ihrem Gesang beliebig vorschalten kann.

Mitteldeutsche Zeitung am 11.03.2013
Von Mathias Schulze
Ausstrahlung, Erotik und schmutziger Zigarrenqualm
… legt die abgeklärte Grütz viel Ton und laszive Verruchtheit in die Stimme und bringt die handfest deftige Präzision der nachgeahmten Volkssprache zum Klingen… Grütz muss nicht nur singen, sie muss etwas ausstrahlen. Und das macht sie auf ganz vorzügliche Weise…